8. August 2018

Was ist Komplementärmedizin?

Was ist Komplementärmedizin?

  • 8. August 2018

Da wir immer wieder mit der Frage konfrontiert werden “Was genau ist eigentlich Komplementärmedizin?” wollen wir kurz erläutern, was generell unter diesem Begriff verstanden wird und wie wir ihn für uns interpretieren:

Unter Komplementärmedizin (komplementär = ergänzend) versteht man allgemein eine Medizin, die ergänzend zur klassischen, etablierten Schulmedizin angewandt wird, um somit unterstützende Effekte zu erzielen, Nebenwirkungen zu reduzieren oder ganz allgemein den Therapieerfolg zu verbessern. Ihr wird eine Vielzahl an naturheilkundlichen Therapieverfahren wie z.B. Homöopathie, Osteopathie, Bioresonanztherapie, Myoreflextherapie, Mikronährstofftherapie etc. zugeordnet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass beide Medizinsysteme immer zwingend in Kombination angewandt werden müssen. In manchen Fällen ist es sinnvoll entweder ausschließlich schulmedizinische oder ausschließlich komplementärmedizinische Therapien anzuwenden.

Entscheidend für den komplementärmedizinischen Ansatz ist es somit, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob der Patient schulmedizinisch behandelt werden muss, ob naturheilkundliche Therapieverfahren zielführend sind oder ob eine Kombination aus Schulmedizin und Naturheilkunde sinnvoll ist. Der Kern der Komplementärmedizin liegt also darin, beide Medizinsysteme (Schulmedizin und Naturheilkunde) im Blick zu haben und diese wo nötig sinnvoll zu kombinieren. Hierfür ist es für uns wichtig, mit Allgemeinmediziner, Fachärzten und anderen Therapeuten in einem Netzwerk zusammenzuarbeiten, um die unterschiedlichen Therapierichtungen abdecken zu können. Der Patient steht dabei immer im Mittelpunkt und wird als Individuum ganzheitlich betrachtet.

Für uns repräsentiert der Begriff Komplementärmedizin zudem eine Philosophie, die auf einer ganzheitlichen Sichtweise beruht. Um der Komplexität des menschlichen Körpers gerecht zu werden, betrachten wir den Patienten auf mehreren Ebenen (siehe Philosophie). Dies hilft uns dabei, die Ursache der Krankheit ausfindig zu machen. Dem Patienten soll dann zu jedem Zeitpunkt die für ihn bestmögliche Therapie angeboten werden, unabhängig davon, welchem Medizinsystem (Schulmedizin oder Naturheilkunde) sie zuzuordnen ist. Das Diagnostik- und Therapiekonzept ist dabei immer individuell auf den Patienten abgestimmt. Der Fokus liegt auf der Ingangsetzung und optimalen Unterstützung des Heilungsprozesses des Patienten.

Komplementärmedizin verkörpert für uns auch eine gewisse Offenheit und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Erkenntnissen und anderen Ansätzen. Genauso muss Altes und Bewährtes immer wieder hinterfragt werden, um mit der Entwicklung in der medizinischen Wissenschaft Schritt halten zu können. Nur so ist es möglich die komplexen Strukturen und Zusammenhänge des menschlichen Organismus zu verstehen und die für den Patienten optimale Diagnostik und Therapie anbieten zu können.

Haben Sie noch Fragen? Wenden Sie sich gerne telefonisch (08761 – 390 99 25) oder per Mail (info [at] praxiskm.de) an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Nähere Informationen zu unserem Praxiskonzept finden Sie auch im Abschnitt Philosophie und Diagnose & Therapie.



Zurück zur ÜBERSICHT

signet_plx_praxis_km